Thermoelemente

Thermoelemente werden für die Bekleidung von Dach, Wand und Fassade eingesetzt, bei Neubauten und Sanierungen. Sie bestehen aus einer Stahl-Oberschale, einer Stahl-Unterschale und einem Kern aus Polyurethan oder Mineralwolle.

Wir führen Thermoelemente mit verschiedenen Profilformen in unserem Sortiment: mit Trapezprofil für das Dach, mit gewelltem oder geradem Profil für die Bekleidung von Wand und Fassade. Die Befestigung erfolgt sichtbar oder verdeckt. Aufgrund ihres Aufbaus sind Thermoelemente wärmedämmend, tragfähig und stabil. Zudem können sie erhöhte Anforderungen an den Brandschutz und Schallschutz erfüllen.

Brandschutz: Thermoelemente mit Mineralwoll-Kern erfüllen erhöhte Ansprüche an das Brandverhalten der Elemente.

Schallschutz: Thermoelemente mit gelochter Innenschale erfüllen erhöhte Ansprüche an den Schallschutz. (Ohne zusätzliche Maßnahmen erreicht ein Thermoelement unabhängig von der Dicke ein Schalldämmmaß R´w von 25 dB. Spezielle Schallschutz-Thermoelemente können weit über diesen Wert hinausgehen.)

Aufgrund der dampfdiffusionsoffenen Innenschale sollten Thermoelemente mit gelochter Innnenschale nicht in Feuchträumen, beheizten Gebäuden und im Außenbereich eingesetzt werden.

Technische Daten

Auf einen Blick:

  • Hohe Wärmedämmung
  • Hoher Brandschutz bei Ausführung mit Mineralwoll-Kern
  • Hoher Schallschutz bei Ausführung mit gelochter Innenschale
Anwendungsbereich
  • Fassade
Befestigungsart
Wand: sichtbar oder verdeckt, Dach: sichtbar

Formteile

Zubehör

Zu den Thermoelementen führen wir verschiedene Befestiger, je nach bauaufsichtlicher Zulassung, im Sortiment.